VD-NEWS

US-Präsident Barack Obama beendet Vietnambesuch

26.05.2016 01:38 2119

Am Mittwochnachmittag hat US-Präsident Barack Obama seinen dreitägigen Vietnambesuch beendet. Zuvor hatte er mit dem KPV-Generalsekretär Nguyen Phu Trong, dem Staatspräsident Tran Dai Quang, dem Premierminister Nguyen Xuan Phuc und der Parlamentspräsidentin Nguyen Thi Kim Ngan gesprochen.
US-Präsident Barack Obama beendet Vietnambesuch
US-Präsident Barack Obama beendet erfolgreich den Vietnambesuch. (Foto: zing.vn)

Am Mittwochnachmittag hat US-Präsident Barack Obama seinen dreitägigen Vietnambesuch beendet. Zuvor hatte er mit dem KPV-Generalsekretär Nguyen Phu Trong, dem Staatspräsident Tran Dai Quang, dem Premierminister Nguyen Xuan Phuc und der Parlamentspräsidentin Nguyen Thi Kim Ngan gesprochen. Dabei diskutierten sie über die Maßnahmen zur Verstärkung der umfassenden Partnerschaft beider Seiten und über die regionalen und internationalen Fragen, die im Interesse beider Länder stehen. Der US-Präsident kündigte an, dass die USA das Waffenembargo gegen Vietnam vollständig aufheben.

Im Nationalkongresszentrum in Hanoi hielt Barack Obama eine mehr als 30-minütige Rede vor 2000 vietnamesischen Intellektuellen, Studenten und Unternehmern. Er äußerte viele Botschaften über die Beziehungen beider Seiten und betonte, dass die USA ein zuverlässiger Freund Vietnams seien.

In Ho Chi Minh Stadt besuchte US-Präsident Barack Obama die über 100-jährige Pagode Ngoc Hoang. Er traf zudem die Studentin der Universität für Sozialwissenschaften und Humanität von Ho Chi Minh Stadt, Ngo Huynh Ngoc Khanh. Sie sprachen über die Laserschneidmaschine, die Bilder auf Holz und anderen Materialien computergesteuert schneiden kann. Danach hielt er ebenfalls eine Rede vor mehr als 100 jungen vietnamesischen Unternehmern. Am letzten Tag seines Vietnambesuches führte Obama ein Gespräch mit 800 Jugendlichen des Forums „Young Southeast Asian Leaders Initiative (YSEALI)“

Nguồn : VOVworld

Về trang chủ

Tin liên quan

Những bản tin khác