VD-NEWS

Perspektive der vietnamesischen Wirtschaft 2015

15.01.2015 18:21 9216

Prognosen zufolge wird sich die Wirtschaft Vietnams im Jahr 2015 weiterhin stabil entwickeln. Vietnam setzte sich zum Ziel, ein Wirtschaftswachstum für 2015 von 6,2 Prozent zu erreichen.  
Perspektive der vietnamesischen Wirtschaft 2015
Die Wirtschaft Vietnams könnte im Jahr 2015 weiterhin stabil entwickeln. (Foto: baoduongsat.vn)
 
2015 wird die vietnamesische Wirtschaft zahlreiche günstige Bedingungen zur Entwicklung haben. Die Regierung zeigt ihre Entschlossenheit, um ein Wirtschaftswachstum von 6,2 Prozent zu erreichen. Dafür legte die Regierung Hauptaufgaben fest. Es handelt sich um die Gewährleistung der Stabilität der Makrowirtschaft, Verbesserung des Investitionsumfelds und Schaffung günstiger Bedingungen zur Förderung der Produktion und des Geschäfts. Außerdem sollen die Kapazität, die Effektivität und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft verbessert werden. Premierminister Nguyen Tan Dung bekräftigte, die Senkung der Problemkredite unter drei Prozent im Jahr 2015 sei möglich. Dazu Premierminister Nguyen Tan Dung:
 
”Gemeinsam mit der Umstrukturierung der Kreditorganisationen wird die Regierung die Lösung der Problemkredite fördern. Darüber hinaus sollten wir den gesetzlichen Rahmen weiterhin verbessern, der der Lösung der Problemkredite dient. Dazu zählen vor allem Bestimmungen über Verantwortungen der Kreditnehmer und –geber. Finanzfähigkeiten sowie die Rolle der Firma für Vermögensverwaltung der vietnamesischen Kreditorganisationen (VAMC) bei der Lösung der Problemkredite sollen verbessert werden. Wir ermutigen Investoren aus dem  In- und Ausland dazu, Problemkredite und Garantievermögen zu kaufen.”
 
Prognosen zufolge wird die Zahl der neu gegründeten Unternehmen wieder steigen. Die Konsumkraft des Binnenmarkts kann verbessert werden. Auf diesen Grundlagen wird Vietnam Unternehmen weitere günstige Bedingungen zur Beteiligung am Markt schaffen. Hoang Dang Quang, Mitglied des Wirtschaftsausschusses des Parlaments schlug vor:
 
“Dass Unternehmen bei der Lösung von Schwierigkeiten bei der Produktion geholfen werden, soll das ein Aktionsthema im Jahr 2015 sein. Zuerst soll die Regierung die Politik zur Unterstützung der kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Lösung von Problemen überprüfen. Auch die Politk für Steueraufhebung und –senkung gegenüber Unternehmen in den nächsten Phasen soll gesteuert werden. Parallel dazu soll man Investitionen in private Zone fördern.”
 
Durchbruchanstrengungen zur Reform der Verwaltungsformalitäten werden neue Impulse für den Reformprozess und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Vietnams im Jahr 2015 schaffen. Dazu der Leiter der Industrie- und Handelskammer Vietnams (VCCI), Vu Tien Loc:
“Internationale Wirtschafts- und Finanzorganisationen wie beispielsweise die Weltbank, die Asiatische Entwicklungsbank und der Internationale Währungsfonds schätzten, dass der Prozess zur Wirtschaftsreform in Vietnam in die richtige Richtung geht. Forschungen der VCCI  und Berichte der Unternehmensverbände Vietnams zeigen, dass das Vertrauen der Unternehmen an das Geschäftsumfeld steigt. Die Mehrheit der Unternehmen sind der Auffassung, dass sie ihr Geschäftsumfeld aufrechterhalten oder ausweitern werden.”
 
Im Jahr 2015 wird das Land einige Freihandelsabkommen mit seinen Partnern unterzeichnen. Das sind günstige Bedingungen für Vietnam, sich stärker in die Weltwirtschaft einzugliedern. Vietnamesische Unternehmen haben neue Chancen, um mehr ausländisches Kapital anzulocken und ihre Exportmärkte zu erweitern. Dies wird das Wirtschaftswachstum fördern. Dazu Premierminister Nguyen Tan Dung:
 
”Dass Vietnam künftig 14 Freihandelsabkommen mit seinen Partnern vervollkommnen wird, wird das Geschäftsumfeld in Vietnam beeinflussen. Es wird günstiger und konkurrenzfähiger sein. Vietnam wird ein wichtiges Glied des Wirtschaftsnetzes mit 55 Partnern, darunter 15 Migliedern der Gruppe der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). Damit können ausländische Unternehmen, die in Vietnam tätig sind, ihre Produkte in Partnerländer Vietnams mit niedriger Exportsteuer exportieren. Vietnam wird ein wichtiger Eingang für ausländische Investoren, die in Märkte anderer ASEAN-Mitglieder hineinkommen wollen.”
 
Neben günstigen Chancen existieren in der Wirtschaft Vietnams auch Schwächen, wie beispielsweise Staatsschulden, bei der Umstrukturierung der Wirtschaft und bei der Verbesserung des Investitions- und Geschäftsumfelds. Die bestehenden Vorteile, die Entschlossenheit der Regierung und Unterstützungen der Bevölkerung werden der Wirtschaft Vietnams Perspektiven bringen, die wichtige Impulse für die Entwicklung des Landes schaffen können.

Nguồn : vovworld.vn

Về trang chủ

Viết Bình Luận

 
Trước khi gửi ý kiến, xin vui lòng đọc các quy tắc diễn đàn Thời Báo.de

Thời Báo kính mời các CTV, bạn đọc gửi tin và ảnh về các hoạt động cộng đồng người Việt tại châu Âu về địa chỉ [email protected] . BBT sẽ đăng sớm nhất để kiều bào cùng được biết .
Trân trọng, BBT Thời Báo.de .


Tin liên quan

Những bản tin khác