„Schmutzige Autobahnen“: Polizei schlägt schwangere Frau, Demonstranten verurteilen diese Tat

Aktivistin Huệ Như im Interview über ihre Anzeige gegen die Polizei des Distriktes Sóc Sơn, Hanoi
Link Video: https://youtu.be/LcS9cV-65C8

HANOI (Vietnam) – Hà Văn Nam setzt sich gegen „schmutzige“ BOT-Autobahnen ein. Er findet, dass diese oft falsche Mautgebühren erheben oder an der falschen Stelle stehen und somit nicht zur Mauterhebung berechtigt seien. Dieser Protest gefällt den Autobahnbetreibern und den Behörden gar nicht. Sie schicken vermutliche Zivilpolizisten und Schlägertrupps, um ihn gewaltsam einzuschüchtern. Nam entscheidet sich trotzdem weiter für seine Ziele zu kämpfen, auch wenn die zahlreichen Wunden auf seinem Körper noch nicht geheilt sind. Die Regierung sieht Nam als einen Störenfried und hat ihn wegen „Störung der öffentlichen Ordnung“ festgenommen und angeklagt. In Vietnam wird dieser Tatbestand oft als Mittel für die Unterdrückung von friedvollen Demonstrationen genutzt.

Hà Văn Nam auf der Polizeistation nachdem er für seinen Protest zusammengeschlagen wurde (Bild: privat)

Nach der Festnahme von Nam, protestierten seine Mitstreiterin Huệ Như und zahlreiche andere Autofahrer gegen „schmutzige“ Autobahnen. Sie sind der Meinung, dass Autobahn und Mautstation an zwei verschiedenen Orten stünden und somit die Erhebung der Mautgebühren nicht korrekt erfolgen würde. Weder die Stadtregierung noch das Verkehrsreferat konnten dafür eine Erklärung liefern. Stattdessen wurden zahlreiche Sondereinsatzkommandos, uniformierte Polizisten sowie Zivilpolizisten an die Maustation Bắc Thăng Long – Nội Bài in Hanoi geschickt, um den Protest dort zu unterdrücken und Demonstranten festzunehmen oder zusammenzuschlagen.

Die Aktivistin Huệ Như meldete daraufhin der Polizei, dass sie schwanger sei, doch vermeintliche Zivilpolizisten schlugen sie oder traten auf sie ein. Am vergangenen Samstag verspürte sie Bauchschmerzen und ließ sich ärztlich untersuchen. Die Ärzte warnten, dass eine Fehlgeburt anstehen könnte.

Am Dienstagabend hat die Aktivistin Huệ Như bei der Polizeidienststelle des Distrikts Sóc Sơn Anzeige gegen diejenigen Polizisten erstattet, die sie geschlagen und getreten haben sollen, obwohl ihnen bewusst gewesen sein soll, dass sie schwanger sei.

Festnahme von der Aktivistin Huệ Như: sie wurde dabei geschlagen und ihres Handys beraubt
Aktivistin Huệ Như bei der Untersuchung im Geburtskrankenhaus Thái Bình am 25. Mai, nachdem sie von der Polizei in den Bauch geschlagen worden sein soll
Untersuchungsergebnis von Huệ Như am 25. Mai: Gefahr einer Fehlgeburt
Ultraschallbilder des fünf Wochen alten Kindes von Huệ Như
Dieser Polizist mit dem Spitznamen „Đại Béo“, Vizeleiter der Polizei des Distriktes Sóc Sơn, Hanoi, soll in den Bauch von Huệ Như mit seinem Knie getreten haben
„Đại Béo“, Vizeleiter der Polizei des Distriktes Sóc Sơn, Hanoi, sowie zahlreiche andere vermeintliche Zivilpolizisten bei der Festnahme von Huệ Như
Einer der vermeintlichen Polizisten, die Demonstranten am 20. Mai unterdrückt haben sollen

Văn Bắc aus Hanoi.

Übersetzung: Hoàng Chính – Thoibao.de


Bình luận