Vietnams Präsident Nguyễn Phú Trọng erleidet Schlaganfall in Kiên Giang

Nguyễn Phú Trọng mit Nguyễn Thanh Nghị in Kiên Lương, Provinz Kiên Giang am 13.04.2019 (Bild: TTXVN)

14.04.2019: Update von 19.30 Uhr (Lokalzeit) aus dem Chợ Rẫy-Krankenhaus, Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt:

„Generalsekretär und Staatspräsident Nguyễn Phú Trọng befindet sich zurzeit im Koma, nachdem er in Kiên Giang einen Schlaganfall am Nachmittag des 14.04.2019 erlitten hatte.“

Er befindet sich zurzeit in der Notaufnahme des Chợ Rẫy-Krankenhauses in Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt und ist auf der linken Seite seines Körpers gelähmt.“

Experten aus der Medizin sind sich einig: „Wenn jemand einen Schlaganfall bekommt, muss er sofort in die Notaufnahme und soll sich nicht mehr viel bewegen, da andere Blutgefäße dadurch beschädigt werden könnten.“

Sicherheitskräfte setzen die Sicherheit des Krankenhauses auf das höchste Niveau und bitten Ärzte und Patienten darum, keine Bilder oder Videos zu machen.

Notaufnahme des Chợ Rẫy-Krankenhaus, Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt

Ein Helikopter des Parteisekretärs von Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt Nguyễn Thiện Nhân in Kiên Giang. Nguyễn Thiện Nhân flog noch am Sonntag Nachmittag dorthin, nachdem er die Nachricht über den Schlaganfall des Parteichefs erhalten hatte. (Bild: facebook.com/lenguyenhuongtra.de)

Nach einem Arbeitsbesuch in der Provinz Kiên Giang wurde Generalsekretär und Staatspräsident Nguyễn Phú Trọng in die Notaufnahme des Kiên Giang-Krankenhauses, Abteilung Innere Medizin B, gebracht

Abteilung Innere Medizin B, Kiên Giang-Krankenhaus hat die erste Hilfe für Generalsekretär und Staatspräsident Nguyễn Phú Trọng am 14.04.2019 geleistet (Bild: Thoibao.de/Screenshot von kgtv.vn)

Die freie Journalistin Lê Nguyễn Hương Trà meldet über Facebook:

„Der Generalsekretär und Staatspräsident befindet sich zurzeit in der Abteilung Innere Medizin B, Kiên Giang-Krankenhaus und wurde am Morgen des 14.04.2019 eingeliefert. Es herrscht in Rạch Giá eine enorme Hitze, die Polizei riegelt das Krankenhaus komplett ab. Ärzte dé Chợ Rẫy-Krankenhauses in Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt sind eigens angereist, auch Parteisekretär Nguyễn Thiện Nhân ist eingeflogen.

Um 15.35 Uhr (Lokalzeit) aus dem Krankenhaus entlassen und mit dem Helikopter ausgeflogen.

Das Ministerium für Innere Sicherheit soll die Gegend um das Chợ Rẫy-Krankenhaus herum evakuieren.

Einige Reporter, die mit dem Präsidenten beim Arbeitsbesuch waren, sind ebenfalls beim Krankenhaus.“

Eine andere Quelle spricht von einer Intrazerebralen Blutung (ICB) beim Generalsekretär und Staatspräsident Nguyễn Phú Trọng.

Der Schlaganfall kommt sehr unpassend, da der 14.04.2019 auch der 75. Geburtstag des Generalsekretärs und Staatspräsidenten Nguyễn Phú Trọng ist.

Biografie des Generalsekretärs und Staatspräsidenten Nguyễn Phú Trọng (Bild: Thoibao.de/Screenshot von wikipedia.org)
Nguyễn Phú Trọng bei einer Besichtigung einer Holzfabrik mit Provinzparteisekretär Nguyễn Thanh Nghị in Kiên Lương, Provinz Kiên Giang am 13.04.2019 (Bild: TTXVN)
Unmittelbar nach einer Konferenz mit Parteifunktionären am 14.04.2019 in Kiên Giang fiel der Generalsekretär in Ohnmacht (Bild: Screenshot von VTV2)

Am Chợ Rẫy-Krankenhaus in Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt:

Die Polizei regelt die Umgebung um das Krankenhaus schwer ab
Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für die Behandlung des Staatspräsidenten in Saigon/Ho-Chi-Minh-Stadt
Der Eingang wird vermehrt kontrolliert
An jedem Zugang zum Krankenhaus sichert die Polizei die Lage ab

Thoibao.de wird weiterhin Updates zu diesem Vorfall liefern.

Lê Anh – VD-News

Übersetzung: Hoàng Chính – VD-News

Bình luận