Das Vorhaben die Straßenbahnhaltestelle vor dem Berliner Dong Xuan-Center umzubennen ist gescheitert

Der Leiter des Berliner Dong Xuan-Centers Nguyễn Văn Hiền bei der Übergabe des Umbennungsantrages an den Bundestagsabegordneten Martin Pätzold

Bei einem Besuch im Dong Xuan-Center am 21. Januar 2015 hat der Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold einen Antrag des Leiters des Dong Xuan-Centers Nguyễn Văn Hiền erhalten. So sollte die Straßenbahnhaltestelle vor dem Dong Xuan-Center auch den gleichen Namen tragen.

Nicht durch Zufall wurde der Bundestagsabgeorndete Martin Pätzold für dieses Vorhaben angesprochen. Der 35-jährige CDU-Abgeordnete, der in Russland geboren und aufgewachsen ist, ist ebenfalls CDU-Kandidat für den Ostberliner Bezirk Lichtenberg, in dem auch viele Vietnamesen sich niedergelassen haben.

Im Februar 2015 hat der Bundesabgeordnete Pätzold zusammen mit der VietinBank in Berlin sowie dem Dong Xuan-Center angefangen, Unterschriften zu sammeln. Das Projekt: die Haltestelle vor dem Dong Xuan-Center soll ebenfalls so heißen. Die Unternehmer im Dong Xuan-Center sowie zahlreiche Bankkunden der VietinBank in Berlin konnten innerhalb von einem Monat 3.000 Unterschriften einsammeln.

Am 6. März 2015 kam es zum Besuch durch vietnamesische Unternehmen sowie Vertretern des Dong Xuan-Centers bei Martin Pätzold im Deutschen Bundestag. Leiter der Delegation war Nguyễn Văn Hiền und dieser hat beim Besuch die Petition mit mehr als 3.000 Unterschriften dem CDU-Politiker überreicht. Der Plan war es die Haltestelle vor dem Dong Xuan-Center, die bisher noch „Herzbergstraße/Industriegebiet“ heißt, in „Dong Xuan Center“ umzubenennen. Pätzold hat daraufhin versprochen, alles zu tun, was möglich ist, um die Straßenbahnhaltestelle nach dem Wunsch der Petitionsunterzeichner umzubenennen.

+++ ZITAT +++

„Bald wird die Haltestelle vor dem Dong Xuan Center ebenfalls Dong Xuan Center heißen (und das wird auch vom Deutschen Bundestag so unterstützt). Wir treffen uns regelmäßig mit den Bundestagsabgeordneten, dem Berliner Bürgermeister sowie dem Lichtenberger Bürgermeister, um aktuelle Entwicklungen auszutauschen.“

Nguyễn Văn Hiền im Interview mit der Stimme Vietnams VOV am 05. Oktober 2017

+++ ZITAT ENDE +++

Doch seit über vier Jahren hat sich in dieser Sache nichts mehr geändert. Die Straßenbahnhaltestelle vor dem Dong Xuan-Center trägt immer noch den alten Namen „Herzbergstraße/Industriegebiet“ und es gibt auch keine Anzeichen darüber, dass der Name sich in näherer Zukunft noch ändern soll.

Von der Berliner Verkehrsgesellschaft BVG haben Thoibao.de und VD-News folgende Antwort zu diesem Thema erhalten:

Antwort der BVG auf die Umbennungspläne für die Haltestellle „Herzbergstraße/Industriegebiet“ (Bild: Thoibao.de/BVG)

Die Umbenneung der Haltestelle vor dem Dong Xuan-Center soll Teil eines Masterplans der Leiter des Dong Xuan-Centers sein, der vorsieht, dass die Gegend um das Dong Xuan-Center herum zu einer Art „Asia-Town“ mit Hotels, Kulturzentren und Wohnanlagen werden soll.

Doch dieser Plan liegt nicht im Sinne des Bezirksamtes von Berlin-Lichtenberg. Die Baubeauftragte des Bezirks Lichtenberg, Birgit Monteiro, betonte, dass Berlins Senat es vorsähe, dieses Gebiet weiterhin als Gewerbegebiet auszuweisen.

Diese Entscheidung ist keine Überraschung, wenn es in Deutschland, im Gegensatz zu anderen Ländern, es nie ein „Chinatown“ oder „Little Italy“ gab und das obwohl diese beiden Minderheiten schon lange in Deutschland leben und nicht gerade wenige sind. Die Errichtung eines „Asiatowns“ in Deutschland gestaltet sich daher eher schwierig. Kaum davon zu sprechen, dass die Errichtung in einem Gewerbegebiet noch viel schwieriger ist und es wäre nicht falsch, dies als eine „Utopie“ zu bezeichnen.

Die Haltestelle „Herzbergstraße/Industriegebiet“ vor dem Dong Xuan-Center in Berlin (Bild: Thoibao.de)

Hiếu Bá Linh – VD-News

Übersetzung: Hoàng Chính – VD-News


Bình luận